Internationaler Bezug

 

Vor allem im Immobilienrecht und Erbrecht spielen Gesichtspunkte wie der Wohnsitz im Ausland oder die ausländische Staatsangehörigkeit eine wichtige rechtliche Rolle.

 

Möchte zum Beispiel ein ausländisches Ehepaar gemeinsam eine in Deutschland gelegene Immobilie kaufen, so ist zunächst die rechtliche Frage zu beantworten, ob ein Erwerb durch die Eheleute zu Bruchteilen möglich ist.

 

Für die Rechtsnachfolge von Todes wegen ist auf Erbfälle seit dem 17.08.2015 die EU-Erbrechtsverordnung anzuwenden. Danach ist für die Frage maßgeblich, welches Erbrecht zur Anwendung kommt, in welchem Land der Erblasser zu seinem Todeszeitpunkt seinen letzten gewöhnlichen Aufenthalt hatte.

 

Die EU-Erbrechtsverordnung bietet jedoch die Möglichkeit einer sog. Rechtswahl an, die jedoch notariell zu beurkunden ist.
Gerne bin ich Ihnen bei diesen mitunter schwierigen Fragestellungen als Notarin behilflich.

 

Da ich der englischen Sprache hinreichend kundig bin, beurkunde ich auf Wunsch auch in der englischen Sprache bzw. übersetze meine Urkunden in die englische Sprache, wenn dies im internationalen Rechtsverkehr benötigt wird. Dies gilt grundsätzlich für die gesamte Urkundstätigkeit.

 

zurück