Immobilienkauf & Finanzierung

 

Aufgrund der damit verbundenen finanziellen Belastung ist ein Immobilienkauf für die meisten Menschen ein sehr wichtiger Vorgang. Um eine sachgemäße und neutrale Beratung sicher zu stellen, aber auch zum Schutz vor ungesicherten Vorleistungen ist dabei die Mitwirkung einer Notarin/eines Notars zwingend vorgesehen. Sie/er sorgt für eine rechtlich ausgewogene Gestaltung des Vertrages, besorgt die für den Vollzug erforderlichen Unterlagen und überwacht die Eigentumsumschreibung im Grundbuch.


Immobilienkaufverträge können den Erwerb eines Bauplatzes, einer (noch zu vermessenden) Teilfläche aus einem Grundstück, eines Ein- oder Mehrfamilienhauses, einer Eigentumswohnung oder auch eines Erbbaurechts betreffen. Je nach Objekt ist die von der Notarin/dem Notar vorzunehmende inhaltliche Gestaltung des Vertrages unterschiedlich.

 

Sofern Sie die Begründung von Wohnungseigentum wünschen, kann ich für Sie eine Teilungserklärung beurkunden. Aber auch die Realteilung eines Grundstücks ist möglich.

 

Sofern Sie den Kaufpreis für eine Immobilie finanzieren müssen, muss an dem Kaufobjekt für die finanzierende Bank eine Grundschuld bestellt werden, was ebenfalls der notariellen Beurkundung bedarf. Aus Zeitgründen bietet es sich an, die Beurkundung des Kaufvertrages und der Grundschuldbestellung an einem Termin vorzunehmen.


Bei Fragen zum Thema Immobilien- und Grundstückskauf/-verkauf und dessen Finanzierung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.


Bitte beachten Sie auch folgende, von der Bundesnotarkammer (www.bundesnotarkammer) zur Verfügung gestellte Informationen:

 

  • Glossar Hauskauf
  • Merkblatt Hauskauf
  • Glossar Wohnungskauf- und Bauträgerverträge
  • Glossar Grundschulden und Hypotheken

 

zurück